Rückblick

Michael Wunder ist neuer Schützenkönig 2009

Zeitungsbericht:

Nordhalben: Zweiter Bürgermeister Michael Wunder konnte das Königsschießen in Nordhalben gewinnen und bei der Proklamation im Gasthaus Mauthaus die Königsscheibe in Empfang nehmen. Er löst damit Vorjahressiegerin Tina Jaksch ab. Den Titel des Jungschützenkönigs errang zum zweiten Mal Marie-Therese Wunder.

Vor der Preisverleihung blickte der im vergangenen Jahr neu gewählte Schützenmeister Harald Wunder auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück. Schmerzliche Verluste habe man mit dem Tod der aktiven Schützenschwester Manuela Ströhlein und des langjährigen Schützenmeister Kurt Beierkuhnlein hinnehmen müssen. Besonders Kurt Beierkuhnlein habe sich als Gründer und langjähriger Abteilungsleiter der Schützen einen großen Namen im ATSV Nordhalben und bei den Schützen der gesamten Region gemacht. Über 40 Jahre stand er an der Spitze der Schützen und wurde noch im vergangenen Jahr nach seinen Ausscheiden als Schützenmeister mit dem großen Ehrenzeichen in Gold des Bayerischen Sportschützenbundes ausgezeichnet.

Eine weitere wichtige Stütze der Schützen sei Maria Deuerling, welche seit 35 Jahren die Fäden der kleinen Abteilung zusammenhält. Im Namen des Bayerischen Sportsschützenbundes zeichnete Harald Wunder die „Schützenmutter“ in Anerkennung ihrer zahlreichen Verdienste mit der Verdienst-Ehrennadel aus. Weiterhin blickte der Schützenmeister auf die Rundenwettkämpfe, die besuchten Schützenfeste und das Ferienprogramm zurück. Erfreut zeigte sich Harald Wunder, dass in den vergangenen Monaten sechs Neue, vorwiegend Jugendliche den Weg zu den Schützen gefunden haben.

Bei der sich anschließenden Siegerehrung wurden auch die neuen Scheiben an die erfolgreichen Schützen überreicht. Dem neuen Schützenkönig Michael Wunder stehen Schützenmeister Harald Wunder als ersten Ritter und Wolfgang Frisch als zweiten Ritter zur Seite. Es folgte in der Königsdisziplin Vorjahressiegerin Tina Jaksch, Maria Deuerling und Regina Wunder. Jungschützenkönigin wurde nach 2003 zum zweiten Mal Marie-Therese Wunder. Erste Ritterin Milena Scherbel und zweiter Ritter Daniel Ströhlein.

Die Ehrenscheibe sicherte sich Wolfgang Frisch vor Vorjahressiegerin Tina Jaksch, Harald Wunder, Daniel Ströhlein und Maria Deuerling. Strohkönigin wurde Tina Jaksch, ihre beiden Ritter sind Jonas Ruf und Daniel Ströhlein. Die weiteren Plätze belegten Wolfgang Frisch, Kai Wolf und Maria Deuerling. Die Meisterserie konnte Kai Wolf vor Harald Wunder und Wolfgang Frisch gewinnen. Bei „Adler-Tief“ traf Wolfgang Frisch am Besten und gewann vor Harald Wunder und Kai Wolf. Im Kreise der Schützenfamilie konnte Harald Wunder, der wiederum die Auswertung durchführte, auch die Vereinsmeister auszeichnen. Nach 19 Jahren ununterbrochenen Triumphen musste Harald Wunder heuer Kai Wolf mit zwei Ringen Vorsprung den Vereinsmeistertitel mit dem Luftgewehr überlassen. Auf Platz 3 kam Susanne Wolf vor Tina Jaksch.

Die Meisterschaft bei der Jugend sicherte sich Marie-Therese Wunder vor Daniel Ströhlein und Jonas Ruf. Vereinsmeister mit der Luftpistole wurde Harald Wunder vor Wolfgang Frisch. Beim Nachwuchs mit der Pistole konnte Daniel Ströhlein vor Marie-Therese Wunder und Jonas Ruf sich den Vereinsmeistertitel sichern. Harald Wunder dankte allen Teilnehmern für das Engagement und der neuen Schützenkönigin für das traditionelle Schützenessen.

In seiner Eigenschaft als Zweiter Bürgermeister dankte Michael Wunder den Verantwortlichen für das gezeigte Engagement und rief die Jugend auf, das Training regelmäßig zu besuchen. Dies bringe eine ruhige Hand und Zielsicherheit. Sein besonderer Dank galt dem neuen Schützenmeister Harald Wunder für die Fortführung der ausgezeichneten Arbeit von Kurt Beierkuhnlein. „Ich widme den Königstitel, der ein Glücksschuss war, dem langjährigen Schützenmeister Kurt Beierkuhnlein“, sagte Wunder mit Blick auf die großartige Leistung des vor kurzen Verstorbenen. Er beglückwünschte auch die Geehrte Maria Deuerling zu ihrer Auszeichnung. mw

Zitat des Tages:

Ich widme den Titel unserem langjährigen Schützenmeister Kurt Beierkuhnlein.

Der neue Schützenkönig Michael Wunder, würdigte nach dem Gewinn des Königsschießens die Leistung des im Frühjahr verstorbenen Schützenmeisters.

ERGEBNISSE   BILDER

 

Zurück

Aktuelle Hinweise:

Jonas Ruf neuer Schützenkönig
Königsproklamation erstmals online
119 Sportabzeichen
Neuer Rekord!
Rundenwettkampf 2020
Schützen durch Corona ausgebremst
handmade by