Schießen

  • Infos
  • Aktuelles
  • Chronik
  • Rundenwettkampf
  • Koenigsschiessen
  • Biathlon
  • Bilder

Infos

Wir bieten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen Sport, der höchste Konzentration und Sorgfalt im Umgang mit den verschiedenen Waffen erfordert. Das Schießen mit den Luftdruckgewehr ist für Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr gesetzlich erlaubt. Für jüngere Kinder kann mit dem völlig ungefährlichen Lichtpunktgewehr auf eine "Biathlon-Anlage" geschossen werden.

Unser Schießstand bietet fünf fest installierte und fünf flexibel installierbare 10-Meter-Stände.

Zu unseren vereinseigenen Waffen gehören:

  • Lichtpunktgewehr
  • Luftgewehr
  • Luftpistole

Alljährlich beteiligen sich die Schützen mit bis zu zwei Mannschaften an den Luftgewehr-Rundenwettkämpfen des Schützengaus Oberfranken Nord. Jedes Jahr im Herbst findet ausserdem das vereinsinterne Königsschiessen und die Vereinsmeisterschaften statt.

Im Rahmen des Ferienprogrammes veranstalten wir seit 2007 einen Sommerbiathlon, der von den Schülern immer sehr gerne angenommen wird.

Unsere Trainingszeiten sind: Montag, von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Harald Wunder
Rotdornstraße 6
96365 Nordhalben
Tel. 09267/4339898
E-Mail: harald@harald-wunder.de

 

 

Aktuelles

Die neue Rundenwettkampf-Saison 2018/19 hat begonnen. Die sechs Durchgänge finden in diesem Jahr alle in Kronach statt (siehe "Rundenwettkampf").

Chronik

Die Schützenabteilung wurde im Jahr 1965 gegründet. Bis 1994 schoss man in den Kellergewölben der "alten" ATSV-Turnhalle. Nach dem Bau der Nordwaldhalle zog man dorthin um.

Erster Schützenmeister war Kurt Beierkuhnlein, der dieses Amt bis 2008 bekleidete. Für seine Verdienste um die Schützenabteilung erhielt er 2008 das "Grosse Ehrenzeichen in Gold" des BSSB, was die höchste Auszeichnung des Gaus ist! Sein Nachfolger ist Harald Wunder, der 2008 das Amt des Schützenmeisters übernommen hat.

Im Frühjahr 2009 verstarb Kurt Beierkuhnlein.

Kurt Beierkuhnlein

Auszeichnung für Maria Deuerling

Beim Königsessen 2009 konnte Maria Deuerling mit der Verdienst-Ehrennadel "In Anerkennung" des BSSB ausgezeichnet werden. Sie hält die Schützenabteilung seit 35 Jahren zusammen. Es gibt kaum einen Trainingsabend ohne Maria, die auch sämtliche Schlüssel besitzt.

Harald Wunder mit Maria Deuerling

Schützen erhalten Schützenkette

Eine kleine Sensation konnte Schützenmeister Harald Wunder bei der Proklamation des Schützenkönigs vermelden. Fred Wunder, der selber viele Jahre bei den Schützen aktiv war, übergab eine Schützenkette aus dem Jahr 1924 an die Schützenabteilung!
Bei Aufräumarbeiten in seinem Haus hat Fred Wunder zufällig diese Kette auf dem Dachboden entdeckt. Auf ihr sind die Schützenkönige von 1924 bis 1938 eingraviert! Der ehemalige Schütze vermutet, dass sein Urgroßvater die Kette vor dem Krieg versteckt hat. Die Kette hat nicht nur einen materiellen Wert (sie besteht aus vielen Silbermünzen), sondern auch einen enormen ideellen Wert.

Schützen feiern ihr 50jähriges Jubiläum

Im Oktober 2015 feierte die Schützenabteilung ihr 50jähriges Bestehen.

Pressebericht

Jahresberichte

Rundenwettkampf

Die Schützen starten mit einer Mannschaften in den Rundenwettkampf 2018/2019:

1. Mannschaft (B-Klasse, Gruppe 2):

  • Markus Kübrich
  • Marie-Therese Wunder
  • Alexander Barnickel
  • Tobias Wunder
  • Harald Wunder

Modus: Es können vier Schützen antreten, wobei nur die besten drei gewertet werden. Es gibt insgesamt sechs Durchgänge (alle in Kronach). Die geschossenen Ringe werden summiert. Dadurch ergibt sich dann in der Tabelle die Platzierung der Mannschaften in der Tabelle.

1. Durchgang am 11.10.2018

Mit mäßigem Erfolg starteten die Schützen in die neue Saison. In Kronach konnte nur Markus Kübrich überzeugen. Von den in Kronach angetretenen drei Mannschaften, die in der gleichen Klasse schießen, belegte der ATSV den 2. Platz mit 951 Ringe hinter dem SV Unterrodach I (975) und vor dem SV Vogtendorf II (902) .

  • Markus Kübrich             : 348 Ringe
  • Alexander Barnickel       : 305 Ringe
  • Tobias Wunder             : 298 Ringe
  • Marie-Therese Wunder  : 291 Ringe (Streichergebnis)

      Gesamt: 951 Ringe

2. Durchgang am 18.10.2018

Im zweiten Durchgang konnten sich die ATSV-Schützen deutlich steigern (+ 40 Ringe). Vor allem Marie-Therese Wunder schoss 49 Ringe mehr als im ersten Durchgang. Damit erreichten die Schützen das beste Ergebnis (991 Ringe) in diesem Durchgang vor dem SV Unterrodach I (956) und dem SV Vogtendorf II (856) .

  • Markus Kübrich             : 350 Ringe
  • Marie-Therese Wunder : 340 Ringe
  • Tobias Wunder             : 301 Ringe
  • Alexander Barnickel       : 288 Ringe (Streichergebnis)

      Gesamt: 991 Ringe

3. Durchgang am 25.10.2018

Im dritten Durchgang konnten die Schützen nochmals zulegen. Trotz Ersatzschützen (Harald Wunder vertrat Marie-Therese Wunder) konnte man sich um 16 Ringe auf 1.007 Ringe steigern. So führen sie nach drei von sechs Durchgängen die "Kronach"-Wertung mit 2.949 Ringen vor dem SV Unterrodach (2.908) und dem SV Vogtendorf (2.639) an. In der Einzelwertung belegt Markus Kübrich den 2. Platz mit nur 5 Ringen Rückstand auf den Erstplatzierten. In der B-Klasse, Gruppe 2 mit insgesamt sieben Mannschaften belegt der ATSV momentan den 5. Platz.

  • Markus Kübrich            : 348 Ringe
  • Harald Wunder            : 346 Ringe
  • Tobias Wunder            : 313 Ringe
  • Alexander Barnickel      : 306 Ringe (Streichergebnis)

      Gesamt: 1.007 Ringe

4. Durchgang am 08.11.2018

Die ATSV-Schützen können nochmals zulegen. Mit 1.030 Ringe gab es erneut eine Steigerung (+23). Vor allem Markus Kübrich erwischte einen glänzenden Tag (356 / +8). In der Einzelwertung konnte er den Rückstand auf den Führenden Philipp Degelmann aus Unterrodach bis auf einen Ring verkürzen. In der B-Klasse macht die Mannschaft eine Sprung auf Platz 3.

  • Markus Kübrich            : 356 Ringe
  • Harald Wunder            : 343 Ringe
  • Marie-Therese Wunder: 331 Ringe
  • Alexander Barnickel     : 292 Ringe (Streichergebnis)

      Gesamt: 1.030 Ringe

5. Durchgang am 15.11.2016

Auch im fünften Durchgang konnten die Schützen überzeugen. Sie steigerten sich um drei auf 1.033 Ringe. Wieder mit starken 356 Ringe konnte Markus Kübrich jetzt sogar die Führung in der Einzelwertung in der Kronacher Gruppe übernehmen. Auch Marie-Therese Wunder überzeugte mit 345 Ringe (+14). Bei ähnlich gutem Ergebnis im letzten Durchgang ist sogar noch der Aufstieg in die A-Klasse möglich.

  • Markus Kübrich            : 356 Ringe
  • Marie-Therese Wunder: 345 Ringe
  • Harald Wunder            : 332 Ringe
  • Alexander Barnickel     : 298 Ringe (Streichergebnis)

      Gesamt: 1.033 Ringe

6. Durchgang am 22.11.2018

Im sechsten und letzten Durchgang waren die ATSV-Schützen wieder die beste Mannschaft. Diesmal mit 1.025 Ringe (- 8). 345 Ringe von Markus Kübrich reichten leider nicht, um den 1. Platz in der internen Kronacher Einzelwertung zu verteidigen. Er belegte mit nur 5 Ringe Rückstand den 2. Platz hinter Philipp Degelmann aus Unterrodach. Dafür konnte sich die Mannschaft souverän den 1. Platz vor Unterrodach und Vogtendorf sichern. Ob das für einen Aufstiegsplatz reicht, wird sich erst zeigen, wenn auch die restlichen Mannschaften der B-Klasse den Rundenwettkampf abgeschlossen haben.

  • Harald Wunder             : 346 Ringe
  • Markus Kübrich             : 345 Ringe
  • Marie-Therese Wunder : 334 Ringe
  • Alexander Barnickel      : 303 Ringe (Streichergebnis)

      Gesamt: 1.025 Ringe

Königsschießen 2018

Foto: Michael Wunder

Die Schützenabteilung hat einen neue Schützenkönigin:
Marie-Therese Wunder!

Mit einem 59,9 Teiler setzte er sich gegen die Konkurrenz durch. Sie wurde auch noch Strohkönigin. Die Ehrenscheibe ging an Alexander Barnickel. Bei der Jugend konnte sich Fabian Seifert erstmals den Titel des Jungschützenkönigs sichern.

Hier alle Ergebnisse:

Schützenkönigin:         Marie-Therese Wunder
1. Ritter:                    Daniel Ströhlein
2. Ritter:                    Alexander Barnickel

Jungschützenkönig:     Fabian Seifert
1. Ritter:                    Dominik Dietz
2. Ritter:                    Markus Kübrich
 
Strohkönigin:              Marie-Therese Wunder
1. Ritter:                    Manuel Pötzl
2. Ritter:                    Anja Beitz

Ehrenscheibe:            Alexander Barnickel

Adler Tief:                 Markus Kübrich

Meister Serie:            Markus Kübrich


Luftgewehr Vereinsmeister:              Jonas Ruf

Luftgewehr Jugendvereinsmeister:     Markus Kübrich

Luftpistole Vereinsmeister:                Harald Wunder

Luftpistole Jugendvereinsmeister:      Markus Kübrich

Foto: Michael Wunder

Sommerbiathlon 2017

Am Sommerbiathlon des ATSV Nordhalben, der wieder im Rahmen des Ferienprogrammes stattfand, nahmen in diesem Jahr dreizehn Jungen und zwei Mädchen teil. Auf dem Parkplatz der Nordwaldhalle mussten sie abwechselnd laufen und schießen. Nach ca. 900 Meter und 10 Schuss mit dem Lasergewehr standen dann die Sieger fest. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, die drei Erstplatzierten Jungen und Mädchen zusätzlich eine Medaille.


Ergebnis Jungen:
1. Maximilian Plobner
2. Luis Deckelmann
3. Noah Müller

Ergebnis Mädchen:
1. Alina Ströhlein
2. Marie Wachter

Wem das Schießen mit dem Lasergewehr gefallen hat, kann bei uns jeden Montag ab 19:00 Uhr das Schießen üben. Kinder ab 12 Jahre dürfen mit dem Luftgewehr schießen.

weitere Bilder

Aktuelle Hinweise:

Sportabzeichen 2019
Training beginnt am 8. Mai
Sportabzeichen für das Jahr 2018 verliehen
59 Absolventen darunter mehrere Familien
handmade by